Neue benutzerfreundliche Multifunktionssysteme von Kyocera: KM-3050, KM-4050 und KM-5050

29. August 2006

Kyocera Mita frischt sein Angebot an monochromen A3 Multifunktionssystemen mit der Einführung der KM-3050, KM-4050 und KM-5050 auf. Als Nachfolgemodelle der erfolgreichen KM-3035, KM-4035 und KM-5035 bieten sie die bewährte Kyocera Mita Engine, aber mit verbesserten Funktionen wie schnellere Scangeschwindigkeit bzw. einen größeren Speicher. Jedes der drei Modelle ist ein echter Multifunktionsprofi und bietet Drucken, Kopieren und Scannen als Standard sowie optional Faxen. Farb-Scanner, Data-Security-Kit und Farb-Touch-Panel-Display sorgen für zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten, einfachste Handhabung und Sicherheit.

KM-5050
Zentral gesteuert werden die neuen Systeme durch die neu entwickelte KYOCERA WiseCore Technologie. Sie ermöglicht eine effizientere Datenverarbeitung und lässt die Systeme mit höheren Geschwindigkeiten arbeiten. Erstmals sind mit WiseCore alle Funktionen in einem zentralen Controller integriert, so dass nur noch ein Netzwerkanschluss und ein Arbeitsspeicher genutzt wird.

Touch-Panel-Display und scannen in Farbe

Die kinderleichte Bedienung über das innovative und schwenkbare Farb-Touch-Panel-Display ist selbsterklärend und lässt aufwändige Mitarbeiterschulungen entfallen. Mit dem eingebauten Farbscanner können bequem Farbdokumente eingescannt und über das Netzwerk versendet bzw. archiviert werden. Der optionale Dokumenteneinzug ermöglicht darüber hinaus doppelseitiges Scannen: bis zu 50 Seiten (600 dpi/A4) können so pro Minute in hoher Auflösung eingescannt werden und dank der Multi-Process-Funktion kann der Nutzer sogar gleichzeitig Kopier-, Fax und Druckjobs bearbeiten und ausgeben – WiseCore macht es möglich!

Sicherheit für mehr Kontrolle

Für Unternehmen mit besonderen Sicherheitsauflagen bietet Kyocera mit der neuen Generation erstmals spezielle Sicherheitsfunktionen. Ein speziell entwickeltes PDFModul komprimiert nicht nur die Scandaten um bis zu 40 Prozent, sondern verschlüsselt auch das Dokument mit einem Passwort. Um die Datei öffnen zu können, muss dieses erst am PC eingegeben werden. Das neue optionale Data-Security-Kit sorgt dafür, dass alle für einen Job gespeicherten temporären Daten sofort nach der Ausführung durch mehrmaliges Überschreiben gelöscht werden. Durch ein Netzwerk-Login werden zusätzlich die persönlichen Einstellungen und Berechtigungen dem Multifunktionssystem zur Verfügung gestellt. Es ist somit möglich, die verfügbaren Systemfunktionen einzuschränken sowie Systemdaten vor nicht befugtem Zugriff zu schützen.

Höchste Papierkapazität und reibungslose Abwicklung

Die beiden standardmäßigen 500-Blatt-Papierkassetten sowie die 200-Blatt-Universalzufuhr sorgen für höchste Ladekapazitäten. Mit den optionalen Papierkassetten für zusätzliche 2 x 500 Blatt und der 3.000 Blatt fassenden Großraumkassette lassen sich selbst umfangreiche Jobs ohne lästiges Nachladen abwickeln. Am anderen Ende des Druck- oder Kopierprozesses sorgt der neue modulare Finisher für professionelle Dokumente. Neben Standardfunktionen wie versetzter Ausgabe und Multiheften kann der Finisher um einen 7fach Mailboxsorter, eine 2/4fach Locheinheit sowie eine Bookleteinheit erweitert werden. Präsentationen, Booklets oder Geschäftsunterlagen lassen sich auf diese Weise schnell und wirtschaftlich auf Knopfdruck produzieren.

Mit 512MB RAM (max. 1.024 MB RAM) sind die Multifunktionssysteme selbst für die größten Belastungen bestens gerüstet und dank der großzügigen 40-GB-Festplatte mit spezieller Dokumentenbox entlasten sie gleichzeitig das Netzwerk.

Die neuen Multifunktionssysteme sind im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die empfohlenen Verkaufspreise inkl. MWST liegen bei 7.860,-- Euro zuzüglich 113,99 Euro UHG für den KM-3050, bei 10.386,-- Euro zuzüglich 193,82 Euro UHG für den KM-4050 und bei 12.186,-- Euro zuzüglich 193,82 Euro UHG für den KM-5050.



Scroll to top