KYOCERA gilt als die zuverlässigste Marke für Farbsysteme

TASKalfa 9002i wurde auch als Gewinner bei den „Summer Pick Awards“ ausgezeichnet

07. August 2018

Die Druckerindustrie hat die Rolle von KYOCERA Document Solutions als Branchenführer erneut bestätigt: Das Labor von Keypoint Intelligence – Buyers Lab (BLI) hat KYOCERA als zuverlässigste Marke im Bereich der Farbmultifunktionsdrucker ausgezeichnet. Der Preis, der alle drei Jahre verliehen wird, würdigt herausragende Leistungen bei Design, Entwicklung und Produktion von Multifunktionssystemen. Ein strenges Testverfahren im Labor von BLI analysiert Schlüsselfaktoren, wie beispielsweise Systemausfälle, um so den Sieger zu küren.

Bei KYOCERA, einem der weltweit führenden Anbieter von Dokumenten- und Workflowlösungen, haben die Produkte mit Bravour bestanden und 10 von 10 Punkten für Farbqualität, Druckgeschwindigkeit und niedrige Kosten erzielt. Die Ergebnisse unterstreichen die Zuverlässigkeit der Produkte in einer Reihe von Aspekten.

"Alle Farbkopierer von KYOCERA wiesen eine hervorragende Zuverlässigkeit auf, wobei jedes Gerät 10 von 10 Punkten erzielte", erklärt George Mikolay, Associate Director für Keypoint Intelligence - Buyers Lab. "Durch die geringe Störungsanfälligkeit – Papierstaus oder sonstige Störungen, die Serviceeinsätze notwendig machen – garantieren die Systeme dem Benutzer ständige Verfügbarkeit.“

KYOCERA selbst sieht in der Auszeichnung die Bestätigung der Rolle als Marktführer im Bereich der Farb-Multifunktionssysteme und gleichzeitig die Anerkennung der harten Arbeit sowie des Engagements, seinen Kunden und Partnern stets nur beste Produkte anzubieten.

TASKalfa 9002i als das beste 90-Seiten-MFP gewählt

Keypoint Intelligence - Buyers Lab hat die KYOCERA TASKalfa 9002i im Rahmen der "Summer Pick Awards" auch als herausragendes 90-Seiten-MFP im Hinblick auf den hochwertigen Druck des Produkts für bis zu 90 Blatt pro Minute ausgezeichnet.

Das neue Modell, das erst im Mai 2018 auf den Markt kam, ergänzt das Angebot von KYOCERA um ein SW-MFP für große Druckvolumina. Die TASKalfa 9002i ist dort am besten aufgehoben, wo hohe Zuverlässigkeit, hohe Druckgeschwindigkeit und geringe Kosten eine große Rolle spielen: im öffentlichen Sektor, im Bereich Bildung und generell in großen Unternehmen kann sie ihre volle Leistung entfalten.

„Die KYOCERA TASKalfa 9002i ist ein überlegener Spieler, von dem mittlere bis große Unternehmen sicherlich profitieren werden“, bestätigt Mikolay. „Hervorragende Zuverlässigkeit und hohe Qualität, gepaart mit robusten Funktionen und reibungsloser Integration in verschiedene produktivitätssteigernde, kostensparende und sicherheitsfördernde Lösungen durch HyPAS-Aktivierung zu einem unterdurchschnittlichen Preis, ergeben einen hervorragenden Wert."

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Julia Gülden-Zeisberger

KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

Tel. +43 (0)1 86 338 – 420
Fax. +43 (0)1 86 338 – 400
julia.guelden-zeisberger@dat.kyocera.com

Über KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch umfassende Softwarelösungen. Mit der Übernahme der Bielefelder Ceyoniq-Gruppe bildet KYOCERA mit der Plattform „nscale“ die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Mit Sitz in Wien steuert die KYOCERA Document Solutions Austria GmbH die österreichischen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Michael Mark.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der 1959 gegründeten japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2017 – 31. März 2018) beschäftigte die aus 264 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 75.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 12,04 Mrd. €.



Scroll to top