Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

Finanzdienstleistungen

Modernisierung der Systemlandschaft durch ressourcenschonende ECOSYS-Systeme

Vier bis fünf Millionen Seiten werden jährlich in den 29 Filialen der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg gedruckt. Zur Bewältigung dieses Volumens setzt man seit 2007 auf Drucker und Multifunktionssysteme aus dem Hause KYOCERA. Nach fünf Jahren sollte der Gerätepark modernisiert und die Servicedienstleistungen nachhaltig und transparent definiert werden.

Die Ausgangssituation

Vier bis fünf Millionen Seiten werden jährlich in den 29 Filialen der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg gedruckt. Zur Bewältigung dieses Volumens setzt man seit 2007 auf Drucker und Multifunktionssysteme aus dem Hause KYOCERA. Nach fünf Jahren sollte der Gerätepark modernisiert und die Servicedienstleistungen nachhaltig und transparent definiert werden. Uwe Pommerenke, der in der IT-Organisation des Finanzdienstleisters das Thema betreut, suchte dementsprechend nach Systemen, die sich durch drei Faktoren auszeichneten: Druckqualität, einfache Bedienbarkeit und gute Umwelteigenschaften sowie nach einem Dienstleistungspartner, der einen flexiblen, transparenten und wirtschaftlich sinnvollen Service zur Verfügung stellen kann. Als IT-konsolidierte Sparkasse mussten die Vorgaben der Finanz‑Informatik beim Lösungsansatz genau beachtet werden.

Die Lösung

  • Dank der ressourcenschonenden ECOSYS-Technologie fiel die Entscheidung erneut auf Systeme von KYOCERA. Insbesondere beim Thema Stromverbrauch überzeugte der japanische Hersteller.
  • Reduzierung der Systemzahl von 280 auf 261 Drucker und Multifunktionssysteme Nutzung eines TASKalfa 4550ci als Mailing-Maschine im Backoffice-Bereich
  • Einsatz von KMnet Admin als webbasierte Lösung zur einfachen Verwaltung und Steuerung der Systemflotte Implementieren einer Managed-Print-Service-Lösung und Gestaltung eines individuell auf die Kreissparkasse abgestimmten, flexiblen und transparenten Vertragswerks

Das Ergebnis

  • Modernisierung der Geräteflotte durch den Einsatz ressourcenschonender und benutzerfreundlicher ECOSYS-Druck- und Multifunktionssysteme
  • Reduzierung der Drucker- und Kopiererflotte von 280 auf 261 Systeme
  • Aufsetzen eines effizienten und transparenten Dienstleistungskonzepts durch FKS aus Hamburg und seinen Partner KYOCERA


Download

Stellungnahme des Kunden

Die Entscheidung für KYOCERA fiel nicht zuletzt aufgrund der guten Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit mit den Systemen gemacht haben. So werden die Drucker und Multifunktionssysteme dank der übersichtlichen und nutzerfreundlichen Bedienbarkeit von unseren Mitarbeitern sehr gut akzeptiert. Besonders beliebt sind dabei Funktionen wie Scan-to-E-Mail sowie das Drucken und Kopieren in die virtuellen Mailboxen. Durch langjährige Erfahrungen und positive Referenzen aus anderen Sparkassen fiel die Entscheidung für die Friedrich Karl Schroeder GmbH & Co. KG (FKS) als Dienstleistungspartner relativ schnell. FKS zeichnete sich durch eine hohe Kompetenz, Projekterfahrung und Kundenorientierung aus. Auch der Roll-Out wurde von KYOCERA und der FKS optimal und störungsfrei umgesetzt.

Uwe Pommerenke Mitarbeiter der IT-Organisation

Scroll to top