Kyocera feiert den Weltumwelttag zum neunten Mal in Folge mit dem japanischen Nachhaltigkeitspreis

05. Juni 2019

Kyocera Document Solutions, eines der weltweit führenden Unternehmen für Dokumentenlösungen, feiert den Weltumwelttag im Rahmen der Kyocera-Gruppe, die im Dezember zum neunten Mal in Folge mit dem Preis des japanischen Umweltministers für Maßnahmen zur Verhinderung der globalen Erwärmung ausgezeichnet wurde.

Kyocera Document Solutions setzt sich mit seinem umweltfreundlichen Geschäftsansatz für Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz und auch darüber hinaus ein. Die Organisation stellt Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Mittelpunkt ihres Bestehens, beides ist tief in der DNA des Konzerns verankert. Ende 2018 erhielt die Kyocera Corporation erneut die Auszeichnung des japanischen Umweltministers für Maßnahmen zur Verhinderung der globalen Erwärmung für ihre Bemühungen zur Energieeinsparung im Werk Nagano Okaya sowie für Aktivitäten zur Förderung des Umweltbewusstseins in der Gemeinde.

Dies war zum Teil auf die Art und Weise zurückzuführen, in der das Unternehmen mit dem Geschäftsbereich Document Solutions zusammenarbeitet, der ein marktführendes Umweltmanagementsystem vorstellt. Der wirtschaftliche Erfolg basiert auf der Verknüpfung von ökonomischen und ökologischen Zielen. Diese Umweltstrategie, auch als Green Management bekannt, ist in der gesamten Kyocera Corporation verankert und lässt sich in drei verschiedene Zielbereiche einteilen:

  1. Grüne Produkte, die eine kohlenstoffarme Gesellschaft fördern
  2. Grüne Fabriken, in denen auf die Notwendigkeit hingewiesen wird, den Restmüll in Fabriken und Einrichtungen zu minimieren
  3. Grüne Kommunikation, die das Bewusstsein schärft und Maßnahmen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt ergreift, indem schädliche Auswirkungen auf die natürliche Umwelt verringert werden.

Dies ist genau die Philosophie, die KYOCERA definiert und den Erfolg des Unternehmens seit vielen Jahrzehnten bestimmt. Die Philosophie wurde vom Firmengründer Dr. Kazuo Inamori ins Leben gerufen. Die oberste Prämisse lautet bis heute „respect the divine and love people – respektiere das Göttliche und liebe die Menschen“. Für unsere westlichen Ohren mag das ein wenig fremd klingen. Gemeint ist ganz schlicht „Tu das, was als Mensch das Richtige ist“. Diese Maxime wurden zum Unternehmensmotiv, welche bis heute das Wachstum des Konzerns mit Bedacht auf die Umwelt und die Generationen, die nach uns kommen, vorantreibt.

Entsprechend hat KYOCERA Document Solutions auch in Europa das Bewusstsein für den Klimawandel zu einer zentralen Säule seines täglichen Geschäfts gemacht. Das Design und die Kreation neuer Hard- und Software berücksichtigt dabei immer unsere Verantwortung für die Umwelt. Die ECOSYS-Druckertechnologie reduziert die Menge an Abfall und stellt eines der ersten kartuschenfreien Systeme für Laserdrucker vor, mit denen die Umweltbelastung verringert werden kann.

Ergänzt wird dies durch das Toner-Rücknahme-Recycling-Programm des Unternehmens. Das System hat europaweit über 600.000 kg leere Toner recycelt. Als solches bietet es Nutzern eine einfache Möglichkeit, eine der häufigsten Büroabfallquellen zu recyceln. Durch die Teilnahme an diesem Service tragen Unternehmen zur Reduktion von Abfall und Energie bei.

Darüber hinaus ist das Unternehmen stolz darauf, die Umweltauswirkungen jeder Hardware, die es auf den Markt bringt, zu reduzieren. KYOCERA Document Solutions geht mit gutem Beispiel voran und entwickelt Elemente wie den energiesparenden Toner, der bei 30 ° C weniger als herkömmliche Produkte arbeitet und somit weniger Energie verbraucht.

Die KYOCERA-Gruppe ist seit 2011 Mitglied des UN Global Compact, der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen.

KYOCERA Document Solutions Austria hat 2019 bereits zum fünften Mal in Folge das gesamte CO2, das im Laufe eines Jahres durch Heizung, Strom, Fuhrpark, Dienstreisen, etc. anfällt, großzügig neutralisiert. In Summe entspricht das etwas mehr als 160 Tonnen CO2. Die Kompensationszahlungen fließen in ein Klimaschutzprojekt im brasilianischen Regenwald. Zusätzlich sind seit über fünf Jahren alle Toner, die KYOCERA Document Solutions Austria vertreibt vollständig CO2-neutral. Die Kompensationszahlungen fließen in ein Projekt, welches sich dem Schutz und der Wiederaufforstung des Waldes in Madagaskar verschrieben hat. Durch den Einsatz effektiver Kochöfen sowie Solarkocher wird Brennholz gespart, es werden vor Ort Arbeitsplätze geschaffen und für jeden verkauften Ofen werden zwei Setzlinge gepflanzt, um den schon stark dezimierten Waldbestand auf der einst grünen Insel wieder zu stärken. Auch hier ist der ganzheitliche Ansatz, den KYOCERA in all seinem Handeln an den Tag legt, erkennbar: es geht neben der Reduktion von CO2 auch um die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen.

 

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Julia Gülden-Zeisberger

KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

Tel. +43 (0)1 86 338 – 420
Fax. +43 (0)1 86 338 – 400
julia.guelden-zeisberger@dat.kyocera.com

Über KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Mit MDS bietet KYOCERA seinen Kunden ein ganzheitliches Angebot an professionellen Services für ein effizientes Dokumentenmanagement, mit denen Unternehmen eine Kostensenkung von bis zu 30 Prozent erzielen können.

Mit Sitz in Wien steuert die KYOCERA Document Solutions Austria GmbH die österreichischen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Dietmar Nick.

 

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der 1959 gegründeten japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2016 – 31. März 2017) beschäftigte die aus 231 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 11,856 Mrd. €.



Scroll to top