Spartipps fürs Büro

Machen Sie Ihr Büro „GRÜNER“

Ressourcensparende Drucktipps

  • Drucken Sie nichts aus was Sie nur einmal lesen wollen.
  • Benutzen Sie immer die „Druckvorschau-Funktion“, um sicherzustellen, dass Dokumente korrekt abgebildet sind, bevor sie gedruckt werden.
  • Drucken Sie interne Dokumente im „Eco-Print“ Modus (Entwurfsdruck).
  • Drucken Sie, je nach Lesbarkeit, mehrere Seiten auf ein Blatt.
  • Drucken Sie stets doppelseitig.
  • Verkleinern Sie die Schriftgröße (oder Bilder), bevor Sie für ein paar Zeilen auf die nächste Seite kommen.
  • Drucken Sie nur die Seiten die Sie benötigen, nicht das ganze Dokument.
  • Drucken Sie nur die Anzahl an Kopien, die Sie auch wirklich benötigen.
  • Scannen Sie Dokumente lieber und versenden Sie sie per E-Mail, als Ausdrucke zu verschicken.
  • Stellen Sie Ihren Drucker oder Kopierer so ein, dass er nach kurzer Zeit selbstständig in den Energiespar-Modus wechselt, wenn er nicht aktiv druckt. Das spart Energie.
  • Kontrollieren Sie erst einen Ausdruck, bevor Sie einen ganzen Seriendruck starten.
  • Nutzen Sie chlorfrei gebleichtes Papier oder 100 prozentiges Recyclingpapier, gekennzeichnet mit dem „Blauen Engel“.
  • Schalten Sie am Ende des Arbeitstages stets den Drucker aus.

Allgemeine Tipps für ein „grüneres Büro“

  • Nutzen Sie ausreichend Tageslicht und schalten Sie das Licht stets aus, wenn das Tageslicht hell genug ist, Sie den Raum verlassen oder abends nach Hause gehen.
  • Setzen Sie Energiesparlampen ein.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Begrünung Ihrer Büros. Das schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein gutes Raumklima.
  • Vermeiden Sie den Gebrauch von Einwegprodukten, wie beispielsweise Plastikbechern, wo Sie können.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Bürogeräte mit dem „Energy Star“ ausgezeichnet sind.
  • Schalten Sie Ihr elektronisches Büro-Equipment über Nacht aus und nicht nur auf Stand-by.
  • Stellen Sie im Sommer Ihre Klimaanlage nicht zu stark ein und lüften Sie im Winter nicht, wenn gleichzeitig die Heizung an ist.
  • Schalten Sie Ihren Monitor aus und Ihren PC auf Stand-by, wenn Sie länger nicht am Platz sind, z.B. in der Mittagspause oder bei Meetings.
  • Übernehmen Sie ökologische Kriterien in Ihr Beschaffungsverhalten.
Scroll to top