Klimaneutralität

Wir sind klimaneutral!

Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstes Wirtschaften sind schon seit der Gründung von KYOCERA im Jahr 1959 Grundpfeiler unserer täglichen Arbeit. Die Folgen der Erderwärmung sehen wir fast täglich und auch in manchen Regionen Österreichs können wir diese Folgen direkt miterleben. Der Jänner 2016 war weltweit der wärmste Jänner seit Aufzeichnung des Wetters; Seit Jahrzehnten steigen die Durchschnittstemperaturen kontinuierlich an. Gleichzeitig versuchen Politiker weltweit Chartas und Protokolle zu vereinbaren und so dem Ausstoß von CO2 Herr zu werden.

KYOCERA Österreich neutralisiert CO2-Fußabdruck
KYOCERA möchte hier einen Schritt vorausgehen: Bereits seit über zwei Jahren ist jeder Toner, den wir in Österreich auf den Markt bringen klimaneutral. Wir haben uns nun entschlossen, auch das gesamte CO2, welches wir selbst als Unternehmen verursachen zu neutralisieren. Heizung, Strom, der Fuhrpark, Dienstreisen und natürlich unsere Mitarbeiter verursachen in ihrem Arbeitsalltag die Emission von Treibhausgasen. Diese haben wir für das vergangene Jahr 2015  und auch für das laufende Jahr durch ein Klimaschutzprojekt in Brasilien vollständig neutralisiert. In Summe sprechen wir hier von über 300 Tonnen CO2-Emissionen.


Bildrechte: © 2012 Florestal Santa Maria S/A

Unser Projekt: Schutz des Regenwaldes in Brasilien
Intakte Regenwälder sind nicht nur wegen ihrer Artenvielfalt schützenswert, die Bäume binden gleichzeitig schädliches CO2 und verhindern bzw. verlangsamen so den Treibhauseffekt. Das Florestal Santa Maria Projekt strebt eine nachhaltige Mehrfachnutzung des Waldes an: selektive Holzentnahme wird schonend durchgeführt ohne große Flächen vollständig zu roden. Gleichzeitig dient der Wald der Produktion von anderen Produkten wie Früchten, medizinisch nutzbaren Pflanzen und ätherischen Ölen.

Gesellschaftlicher und Wirtschaftlicher Nutzen für die Region
Auch die umliegenden Gemeinden profitieren von diesem Projekt: Die Bewohner werden darin geschult, wie tropischer Regenwald nachhaltig bewirtschaftet werden kann. Kinder und Jugentliche können in einer technischen Schule ihre Ausbildung absolvieren und für die Stadt Colniza wurde ein Abfallentsorgungssystem implementiert. 


Das Florestal Santa Maria Project ist sowohl nach VCS (Verfied Carbon Standard) als auch dem FSC (Forest Stewarship Council Standard) zertifiziert.

Bildrechte: © 2012 Florestal Santa Maria S/A

Bildrechte: © 2012 Florestal Santa Maria S/A
Scroll to top